Bild: Patrice Kunte
Bild: Patrice Kunte
Bild: Patrice Kunte
Bild: Patrice Kunte

Das Theologiestudium

Das Theologiestudium: Magister Theologiae

Evangelische Theologie ist eine wissenschaftliche Disziplin, die zum Kanon der Geisteswissenschaften gehört. Sie kann an den theologischen Fakultäten der Universitäten oder auch an kirchlichen Hochschulen studiert werden. Das Theologiestudium fordert die eigene Person und deren Einstellung zur Welt und zu Gott heraus. Es fragt nach und verändert.

Theologie studieren heißt nicht nur, sich mit Traditionen auseinander zu setzen, sondern auch neue, überraschende Einsichten gewinnen. Es heißt nicht nur, Texte zu lesen, sondern auch sich selbst in Beziehung zu Gott und zu den Menschen zu verstehen.

Auf Theologiestudierende warten sehr gute Berufsaussichten. Theologen und Theologinnen kommen in unterschiedlichen Bereichen des Arbeitsmarktes vor. Gerade der differenzierte und interdisziplinäre Fächerkanon zeigt sich als eine besondere Berufsqualifikation. Von der Managerin bis zum Journalisten oder Bundespräsidenten kommen Theolog/inn/en und Pastor/inn/en in allen Bereichen unserer Gesellschaft vor.

Wer sich für den Pfarrberuf entscheidet, auf den wartet ein attraktiver und spannender Beruf, in dem unterschiedliche Begabungen zum Zuge kommen. Das Spektrum der Tätigkeiten ist vielfältig. Sie erfordern sowohl theologische wie auch personale und kommunikative Kompetenz.


Der Studiengang Magister Theologiae ist zulassungsfrei! Es gliedert sich grundsätzlich in zwei Phasen: dem Grundstudium (damit ist die Phase vom Studienbeginn bis zur Zwischenprüfung gemeint) und dem Hauptstudium (damit ist die Phase von der Zwischenprüfung bis zum Studienabschluss gemeint).