Bild: Patrice Kunte
Bild: Patrice Kunte
Bild: Patrice Kunte
Bild: Patrice Kunte

Praktikum in einer Partnerkirche

Bild Praktikum Partnerkirche
Bild:Evangelisch-lutherisches Missionswerk in Niedersachsen (ELM)

Ziel des Praktikums ist eine Sensibilisierung für ökumenischen Austausch und damit verbundene Problemstellungen. Der Praktikant/die Praktikantin erhält Einblick in das Leben und den Glauben einer Partnerkirche mit allen Chancen aber auch den Problemen, die in diesem ganz anderen Umfeld auftreten.

Hinzu kommt die Begegnung mit einer Kultur, die sich stark von der eigenen unterscheidet, auch in der Art, das tägliche, das gesellschaftliche und das politische Leben zu gestalten. Neben Einblicken in Arbeitsbereiche der Kirche und der Gemeinden im Einsatzland entsteht ein Blick für gesellschaftliche und ökonomische Problemlagen wie z.B. Armut, Migration, Xenophobie, Aufarbeitung politischer Geschichte. Das Praktikum bietet die Möglichkeit, den eigenen Glauben und die eigene Lebensvision einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu überdenken.

Das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen ermöglicht jedes Jahr bis zu vierTheologiestudierenden ein Praktikum in einer seiner Partnerkirchen. Die Verfügbarkeit der Stellen variiert, möglich sind Aufenthalte in Südafrika, Botswana, Malawi, Äthiopien, Indien, Sibirien, Peru oder Brasilien. Kenntnisse der jeweiligen Sprachen (Englisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch) sind hilfreich.

Bewerbungsschluss für ein Praktikum ist jeweils der 28. Februar des Jahres, in dem das Praktikum stattfindet. Der Auslandsaufenthalt findet in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters statt. Die Dauer des Praktikums beträgt mindestens vier, maximal sechs Wochen mit einer Vorbereitungszeit in Hermannsburg.

Das ELM verfügt über ein Netz von Ansprechpartnern vor Ort. Notfall-Telefonnummern werden bereitgestellt.

Die Kosten für Flug, Unterbringung und Teilnahme am Vorbereitungsseminar werden durch die Landeskirche und das ELM bezuschusst. Der Eigenbeitrag für Studierende liegt bei 300€. Wie sich zur Deckung dieser Kosten weitere Unterstützer gewinnen lassen, dazu beraten wir gern.  

 

Kontakt und Info

Thomas Wojciechowski, Abteilungsleiter Globale Gemeinde

Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM)

Telefon: 05052 69-250 . Telefax: 05052 69-222

Hermannsburg . Georg-Haccius-Str. 9 . 29320 Südheide

t.wojciechowski@elm-mission.net

Internet: www.elm-mission.net